baustoffPARTNER - Baubranche aktuell

Werkzeuge Außenbereich

 

BLOWERDOOR | 24. März 2018

Neues Druckmessgerät mit Touchscreen kommuniziert auch per WLAN

Für die »Minneapolis BlowerDoor«-Mess-Systeme ist ein neues Druckmessgerät verfügbar: Das »DG-1000«. Es ist mit USB- und Ethernet-Anschluss ausgestattet
und verfügt serienmäßig über ein integriertes WLAN-Modul. Das Gerät hat die BlowerDoor GmbH in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts zur Dach+Holz gestellt.

Andrea Doll, bei BlowerDoor
für Pressearbeit zuständig, erläutert die Vorteile des neuen Druckmessgeräts »DG-1000«. Während die EnEV lediglich eine Abschlussmessung vorschreibt, empfiehlt sie das System für qualitätssichernde Messungen »zwischendrin«, also vor Abschluss der Arbeiten am Gebäude. © Rieken

Von Jan Rieken

Das »DG-1000« verfügt jetzt über modernes Design und ein Touchscreen-Display. »Das macht die Bedienung intuitiver und vor allem unabhängig von einem Laptop«, erläutert Andrea Doll, bei BlowerDoor für die Pressearbeit zuständig, im Gespräch mit dem baustoffPARTNER. Das Gerät ist mit einem intelligenten Mikroprozessor ausgestattet und verfügt über die Funktionalität eines modernen Mini-­Computers. Es funktioniert mehrsprachig und beherrscht auch ausländische Mess-Normen. »Neu hinzugekommen ist zum Beispiel Frankreich«, erläutert Andrea Doll.

Drahtlose Kommunikation

Neue Anforderungen und Änderungen werden laufend in die Mess-Software integriert, die aktuellen Software-Updates können jederzeit vom Anwender kostenfrei aufgespielt werden. Damit das reibungslos klappt, wurde das »DG-1000« mit USB- und Ethernet-Anschluss ausgestattet und verfügt serienmäßig über ein integriertes WLAN-Modul, mit dem die Blower-Door-Messung am Laptop optional per Funk von einem geeigneten Ort im Gebäude gesteuert werden kann.
Die BlowerDoor-Messung mit Aufnahme und Auswertung einer Messreihe nach ISO 9972 oder DIN EN 13829 erfolgt mit der Software »TECTITE Express 5.1.«. Zur Qualitätssicherung wird die Leckageortung bei konstanter Gebäudedruckdifferenz direkt mit dem »DG-1000« oder der App »TEC Gauge« durchgeführt.
Das »DG-1000« verspricht hohe Genauigkeit und verlässliche Messergebnisse bei maximaler Präzision. Das neue Messgerät ist mit allen vorhandenen und neuen »Minneapolis BlowerDoor« Mess-Systemen kompatibel und auch als Upgrade erhältlich. Das Kalibrierintervall beträgt nach Herstellerangabe 2 Jahre.