baustoffPARTNER - Baustoff-Branche aktuell

Im Blickpunkt

OSMO | 11. August 2018 | Im Blickpunkt

140 Jahre OSMO: Der Warendorfer Spezialist für Holz und Farbe geht gut gerüstet in die Zukunft

Etwa 100 Jahre dauert es, bis ein Baum zu voller Qualität herangewachsen ist. Die Erfahrung, die der Holz-Spezialist OSMO in der Verarbeitung des Naturwerkstoffs hat, umfasst weit mehr als diese Zeitspanne: Die Anfänge des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1878 zurück. Heute, mit 140 Jahren Expertise im Bereich Holz, ist das Unternehmen auch Pionier bei der Entwicklung von Holzanstrichsystemen auf Basis natürlicher Öle und Wachse. Beide Bereiche machen OSMO zum einzigen Hersteller, der selbst bearbeitetes Holz mit Anstrichen aus der eigenen Entwicklung und Produktion veredeln kann. Vom Holzhandel mit Hobelwerk hat sich das Unternehmen zu einem weltweit agierenden Hersteller moderner Holzfertigprodukte entwickelt, das seine Produkte heute in mehr als 60 Länder der Erde liefert. Auch für die Zukunft ist OSMO gut gerüstet, wie der baustoffPARTNER beim Geburtstagsbesuch am Firmensitz in Warendorf erfahren hat. mehr

Puren | 21. Juli 2018 | Im Blickpunkt

Mittelständischer Unternehmergeist am Bodensee: Dämmstoff-Pionier Puren feiert 50-jähriges Jubiläum

Mittelständische Famlienunternehmen werden gerne als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bezeichnet. Den Beweis dafür liefern Unternehmen wie Puren: Vor 50 Jahren gegründet von Hans Bommer, dem Spross einer erfolgreichen Überlinger Erfinder- und Unternehmerfamilie – und zwar auf Anraten seines Vaters Franz, der in einem Traditions-Wirtshaus am Stammtisch von einem neuen Material aus den USA mit hervorragenden Dämmeigenschaften erzählt bekam. Die Rede war von »Urethan« oder so ähnlich. Sein Interesse war geweckt, und erste Recherchen führten schnell zum Polyurethan und der Gründung der »Puren Schaumstoff GmbH«. Der baustoffPARTNER hat das Unternehmen in Überlingen besucht und mit Dr. Andreas Huther, seit 2012 alleiniger Geschäftsführer, einen Blick auf die erfolgreiche Vergangenheit und eine spannende Zukunft geworfen. mehr

CAS / METABO | 21. Juli 2018 | Im Blickpunkt

Einer für alles: Neun Elektrowerkzeug-Hersteller setzen auf ein gemeinsames Akku-System

Wenn neun führende Elektrowerkzeug-Hersteller zur gemeinsamen Pressekonferenz einladen, darf man schon gespannt sein, was den Fachmedien präsentiert werden soll. Zur Neuigkeit, die Metabo-Geschäftsführer Horst W. Garbrecht verkündete, war der Veranstaltungsort passend gewählt: Der ThyssenKrupp-Testturm in Rottweil, Deutschlands höchster Aussichtspunkt. In 246 m Höhe und im Beisein von acht Geschäftsführer-Kollegen der Unternehmen Rothenberger, Mafell, ­Eisenblätter, Collomix, Haaga, Starmix, Eibenstock und Steinel gab Garbrecht bekannt: Alle neun ­Unternehmen setzen künftig auf ein gemeinsames Akku-System und sind dafür dem »Cordless Alliance System« (CAS) beigetreten. Innerhalb des CAS lassen sich die Akkus für Maschinen aller teilnehmenden Hersteller austauschen und sind untereinander kompatibel. Mit weiteren Herstellern wird bereits über eine Teilnahme an CAS verhandelt, wie der baustoffPARTNER vor Ort erfahren hat. mehr

AGROB BUCHTAL | 23. Juni 2018 | Im Blickpunkt

Neue Methode zur »trockenen« Verlegung von Keramikfliesen vereint Ästhetik, Zeitersparnis und Funktionalität

Wer den Baukeramik-Spezialisten Agrob Buchtal kennt, weiß: Diese Marke der Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG deckt das gesamte Anwendungsspektrum von keramischen Fliesen ab. Doch neben stylischen Lösungen für die Fassaden- und Raumgestaltung bietet der Hersteller aus Schwarzenfeld (ca. 50 km nördlich von Regensburg) jetzt eine Neuheit, die der ausgewählten Fachpresse direkt im Werk vorgestellt wurde: Die trocken, also ohne Fliesenkleber verlegbare Keramikfliese »DryTile«. Sie soll die zahlreichen positiven Eigenschaften von Keramik um weitere Vorzüge ergänzen, zum Beispiel schnelle Verlegung und einfachen rückstandsfreien Rückbau. Der baustoffPARTNER war vor Ort und hat sich die neue Methode angesehen, die sich für den Einsatz auf Einkaufs- und Gewerbeflächen ebenso eignet wie für Gastronomie, Bürogebäude oder den privaten Wohnbereich. mehr

HASIT | 19. Mai 2018 | Im Blickpunkt

Mit Denkvorsprung auf dem Weg in die digitale Welt

Als Franz Haslberger sen. aus Freising vor 50 Jahren im nahen Eichenkofen sein erstes Produktionswerk für Schweißmörtel in Betrieb nahm, hatte er sicher eine klare Vorstellung davon, was Kalk als Basis für natürliche Baustoffe leisten kann. Dass er mit der Gründung von HASIT den Grundstein gelegt hat für die mit etwa 2 500 Mitarbeitern heute in 19 Ländern Europas tätige FIXIT-Gruppe, zu der die HASIT Trockenmörtel GmbH gehört, hat er sich wohl nicht träumen lassen. Neben dem Kalk-Spezialisten spielen inzwischen vier weitere Marken in einem Team, das auf gemeinsame Werte baut und dabei dezentral organisiert ist. Wenn es aber um das Thema »Digitalisierung« geht, hat Hanswilli Jenke, CEO der FIXIT-Gruppe, die Zügel fest in der Hand: Alle digitalen Bausteine rund um Apps, Firmen-Webseite und Online-Services hat er vor zwei Jahren zur Chefsache gemacht. Im Gespräch mit dem baustoffPARTNER berichtet er, was bereits erreicht ist und wo die Reise hingeht. mehr