baustoffPARTNER - Baubranche aktuell

Namen und Neuigkeiten

 

LAMILUX | 18. März 2015

Höchster Umsatz in der Firmengeschichte

2014 war für LAMILUX, Hersteller hochwertiger Tageslichtsysteme, RWA-Anlagen und Gebäudesteuerungen, wieder ein Jahr des Wachstums: Das Familienunternehmen mit Sitz im oberfränkischen Rehau erzielte mit 190,5 Mio. € den höchsten Umsatz in seiner Firmengeschichte und steigerte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um knapp neun Prozent.

Dr. Heinrich Strunz, Geschäftsführer der LAMILUX-Gruppe. © LAMILUX

Dr. Heinrich Strunz, Geschäftsführer der LAMILUX-Gruppe.
© LAMILUX

Auch das Recruiting neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ging unvermindert voran: Das Unternehmen zählt nun 700 Beschäftigte. Zudem hat man kräftig an seinem Verwaltungs- und Produktionsstandort Rehau investiert. 22 Mio. € sind in den Bau eines neuen, zusätzlichen Bürogebäudes und die Errichtung einer neuen Fertigungsanlage geflossen.

Dass diese Leistungen nicht unbemerkt bleiben, machen die zahlreichen Wirtschaftspreise klar, mit denen LAMILUX bedacht wurde. »Ob international renommierte Innovations-Awards oder unsere Würdigung als ›Entrepreneur of the Year 2014‹ – diese Auszeichnungen gelten unseren engagierten und hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unser Unternehmen im Teamwork zu diesen Erfolgen führen«, betont Geschäftsführer Dr. Heinrich Strunz.

Laut Dr. Strunz habe es sich auch 2014 ausgezahlt, »dass wir konsequent unsere Ziele verfolgen und unsere Leitlinien wie absolute Kundenorientierung und Leistungsführerschaft jeden Tag in die Tat umsetzen. Wir haben sehr viel unternommen, um wieder besser als der Markt abzuschneiden«, so der Geschäftsführer. So sei man erneut über dem Branchendurchschnitt gewachsen.

Im Unternehmensbereich Tageslichtsysteme hat das Unternehmen im vergangenen Jahr wieder viele Produktinnovationen umgesetzt, die sich immer gezielt am Kundennutzen orientieren. Ob der Industrie- und Verwaltungsbau oder der repräsentative Objekt- und private Wohnungsbau: »In Deutschland und vielen weiteren Ländern Europas schätzen die Architekten und Planer unsere Lichtkuppeln, Lichtbänder und Glasdachkonstruktionen vor allem deshalb, weil sie die perfekte Verbindung aus Innovation, Design und Energieeffizienz darstellen«, ist Dr. Strunz überzeugt.

Beispiel hierfür sei unter anderem eine im Passivhaus-Standard zertifizierte Glasdachkonstruktion, die im energetisch hochwertigen Bauen zum Einsatz komme. LAMILUX hat für dieses Produkt den renommierten »German Design Award« in der Kategorie »Building and Design« erhalten. Die internationale Jury verweist vor allem auf die hohe Gestaltungsqualität des Glasdaches, das einen großen Beitrag zum energieeffizienten und nachhaltigen Bauen der Zukunft leiste. »Auch diese Auszeichnung und die hohe Akzeptanz auf dem Markt bestätigen uns, dass wir mit der Orientierung auf die Qualität und den Kundennutzen absolut richtig liegen.«

Ähnliche Themen

Lamilux | 16. April 2018

Spatenstich beim Rehauer Familienunternehmen

LAMILUX | 24. März 2018

Drei Firmen-Übernahmen und ein neues Glaselement

LAMILUX | 9. März 2016

Wachstumskurs fortgesetzt