baustoffPARTNER - Baubranche aktuell

Top-Themen

 

OSMO | 17. Februar 2017

Premiere: Holzfassaden-Systeme mit unsichtbarer Befestigung und senkrechter Montage

Die Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG hat auf der BAU ihr umfangreiches Fassadensortiment vorgestellt.

Das Fassadensortiment der Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG umfasst nicht nur eine Vielzahl von Fassadenhölzern, sondern auch die passenden Befestigungssysteme. Beim Anbringen von Rautenleisten dominierte dabei bislang die sichtbare Verschraubung. Doch das neue »Pure«-Fassadensystem ermöglicht nun die unsichtbare Befestigung.
© Osmo

Im Mittelpunkt des Interesses am gut besuchten Messestand des Warendorfer Holzspezialisten standen zahlreiche Neuheiten wie eine Vielzahl von Fassadenhölzern und das passende Befestigungssystem, zum Beispiel das Fassadensystem »Pure«, das ein Anbringen von Rautenleisten ohne sichtbare Verschraubung ermöglicht. Als »Senkrecht-Starter« im Wortsinn wurde erstmals das senkrecht zu montierende Fassadensystem »Verto« gezeigt.

Rautenleisten verleihen der Hausfassade ein besonders modernes und klares Aussehen. Mit dem neuen »Pure« bietet Osmo in Zukunft die Möglichkeit, diese Optik noch zu verstärken. Bei dem Fassadensystem handelt es sich um eine solide Metallklammer, die von hinten an das Holzprofil geschraubt wird und somit von außen nicht sichtbar ist. Die Klammer ist rostgeschützt und schwarz beschichtet. Da auch die Unterkonstruktion der Rautenleisten schwarz eingefärbt ist, verschwindet die Metallklammer sozusagen im Untergrund. Die Rautenleisten haben vorgefräste Profilabstände bei 8 und 15 mm, die eine leichte und unkomplizierte Montage ermöglichen. Im Zubehör-Paket des Fassadensystems sind alle Schrauben sowie der passende Bit enthalten.
Weder sichtbare Verschraubungen noch Befestigungsstellen unterbrechen die klare, einheitliche Optik der auf Wunsch farbig behandelten Holzoberfläche. Osmo will mit dem unsichtbaren »Pure«-Fassadensystem Liebhaber der modernen und linearen Architektur ansprechen, die den ursprünglichen Charakter der Rautenleisten zu schätzen wissen. Für die individuelle Gestaltung stehen hierfür neben vier verschiedenen Holzarten zahlreiche Standardfarbtöne sowie mehr als 186 RAL- und rund 2 000 NCS-Farben zur Auswahl. Bei Bedarf liefert Osmo die Rautenleisten bereits ab einem Quadratmeter fix und fertig endbehandelt.

Das Fassadensystem »Pure« liefert Osmo in vielen modernen Standardfarbtönen sowie in mehr als 186 RAL- und rund 2 000 NCS-Farben aus eigener Produktion an. © OSMO

»Verto«-Fassadensystem ermöglicht senkrechte Profile
Mit dem neuen »Verto«-Fassadensystem erweitert Osmo sein Angebot um Profile, die vertikal angebracht werden und in ihren Breiten, Tiefen und Farbtönen variieren können. Für Planer, Architekten und Bauherren eröffnet sich dadurch viel kreativer Spielraum.
Dank ihrer klaren Linien und ihrer modernen, individuellen Optik ist die vertikal verkleidete Holzfassade ein beliebtes Gestaltungselement in der zeitgenössischen Architektur. Die senkrecht ausgerichteten Profile des »Verto«-Fassadensystems verleihen der Hausfassade jedoch nicht nur einen aufstrebenden Charakter, sondern bieten weitere individuelle Ausdrucksmöglichkeiten. Sie sind in vier verschiedenen Dimensionen erhältlich, sodass sich facettenreiche Kombinationsmöglichkeiten ergeben. Je nach Zusammenstellung der Profile werden verschiedene dreidimensionale Effekte erzeugt – besonders ausdrucksstark ist zum Beispiel der Wechsel von Profilen unterschiedlicher Stärke. Damit das Anbringen der individuellen Kombinationen leicht von der Hand geht, besitzen alle Pro le des VERTO Fassadensystems eine Nut-Feder-Verbindung. Mithilfe von Edelstahlschrauben erfolgt die Befestigung der einzelnen Elemente auf der Unterkonstruktion, wobei die Schraube vom nächsten Profil verdeckt wird und unsichtbar bleibt. Auch »Verto« bietet Osmo in vielen modernen Standardfarbtönen sowie in über 186 RAL- und rund 2 000 NCS-Farben aus eigener Produktion an, um die Optik der Hausfassade dem persönlichen Geschmack anzupassen. Für besonders kreative und individuelle Ergebnisse empfiehlt der Hersteller die Kombination unterschiedlicher Farbtöne. Im Trend liegen zum Beispiel Grautöne, kühle Farben, die an den Norden erinnern sowie mediterrane, warme Farbtöne.

Auch auf Englisch erfuhren interessierte Fachbesucher, welche Vorteile das »Pure«-Fassadensystem hat. © OSMO