baustoffPARTNER - Baustoff-Branche aktuell

Außenbereich

CARLISLE | 23. September 2017 | Mauerwerk & Beton

Kellerabdichtung mit EPDM-Dichtungsplanen

Um den Kellerboden, die Kellerwände und die Sockelbereiche ­oberhalb des Geländes abzudichten, hat der Bauherr eines Einfamilienhauses in Langen­neufnach neue Wege beschritten. Besonderheit des Objekts: Die tragenden sowie umhüllenden Konstruktionselemente bestehen dabei, abweichend von der ­üblichen Bauweise, nicht aus Beton bzw. Mauerwerk, sondern sämtlich aus Holz bzw. Holzwerkstoffen. Die Lösung kam von Carlisle Construction Materials Europe: Der Hersteller hat zur Abdichtung »Hertalan«-Planen aus EPDM geliefert. mehr

DEPPE | 23. September 2017 | Fassade

Klinker schaffen würdevolle Atmosphäre

Krematorien empfangen Besucher oft in einem Zustand emotionaler Anspannung, weshalb der Architektur dieser Gebäude eine schwierige Aufgabe zuteil wird. So sollte sie Sicherheit und Schutz vermitteln und dazu beitragen, dass sich die Hinterbliebenen gut aufgehoben fühlen. In der Schweiz ist es dem St. Galler Architekten Andy Senn mit dem Neubau des Krematoriums im Friedhof »Feldli« gelungen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. mehr

MOEDING | 23. September 2017 | Fassade

Holz trifft auf »gebrannte Erde«

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, will mit dem Verbund von Holz und Stahlbeton Maßstäbe bei Ökologie und Wirtschaftlichkeit setzen. Bei der Fassadengestaltung fiel die Wahl auf grün glasierte keramische Fassadenplatten mit einer feinen horizontalen Reliefstruktur von Moeding. mehr

INTHERMO | 23. September 2017 | Fassade

Natürliche Fassaden- und Gefachdämmung mit Holzfaser, Hanf und Kork

Wärmedämmverbundsysteme sind viel mehr als nur Dämmplatten mit Putzbekleidung. Der ökologisch orientierte Bauzulieferer Inthermo weiß aus gut 40 000-facher Erfahrung, dass anspruchsvolle Kunden sowohl vom Material und dessen Applikation als auch vom auftragsbegleitenden Service Premium-Qualität von A bis Z erwarten. mehr

EFAFLEX | 23. September 2017 | Industrie- und Gewerbebau

20 Schnelllauftore für australischen Metallverarbeiter

»Premier Door Systems« hat in Australien 20 Efaflex-Schnelllauftore für den Metallverarbeiter Abcor montiert, eines der saubersten metallverarbeitenden Unternehmen Australiens. Das Management legt nicht nur größten Wert auf Umweltfreundlichkeit, sondern auch auf eine bestmögliche Betriebsausrüstung und optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. mehr

METABO | 23. September 2017 | Werkzeuge Außenbereich

Handliches Kraftpaket trennt nahezu alles

Mit dem »WE 19-180 Quick RT« will Metabo die Baustelle revolutionieren: Der neue Winkelschleifer bietet mit 60 mm die gleiche Trenntiefe wie ein großer 230-mm-Winkelschleifer bei 1 900 W Leistung und halbem Gewicht. mehr

FLEXALUM | 23. September 2017 | Fassade

Sonnenschutz mit Lichtleittechnik steigert Wohnkomfort

Wenn die Sonne blendet, spielen Sonnenschutzsysteme ihre Vorteile aus, reduzieren lästige Reflexionen und steigern den Wohnkomfort. Eine besondere Variante des ­Sonnenschutzes sind Raffstores. Dank ihrer Lichtleittechnik reduzieren sie Blendungen und gewährleisten gleichzeitig eine optimale Lichtsteuerung. Somit gelangt weiterhin Tageslicht in das Gebäudeinnere. mehr

HECO | 23. September 2017 | Fassade

Hinterlüftete Fassaden mit sicherer Verschraubung

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) ermöglichen große gestalterische Freiheiten. Zudem bieten sie bauliche Vorteile bei Maßnahmen zum Brand- und Schallschutz und vor allem bei der Wärmedämmung. Eine überlegte Schraubenauswahl ermöglicht die Realisierung solcher Konstruktionen mit deutlich weniger Befestigungspunkten und folglich Einsparungen bei Material und Arbeitszeit. Darauf weist Hersteller HECO aus Schramberg hin. mehr

ACO  | 23. September 2017 | Fassade

Neue Rinnensysteme setzen Richtlinie um

Durch das Inkrafttreten der Flachdachrichtlinie (FDRL) haben sich unter anderem Änderungen bei Anschlüssen an Türen ergeben, auf die ACO Hochbau mit neuen Rinnensystemen reagiert hat. mehr

SCHÜCO | 23. September 2017 | Fassade

Erweiterung der Firmenzentrale baut Brücke in die Zukunft

Schüco erweitert seine Unternehmenszentrale in Bielefeld: Der vom renommierten Kopenhagener Architekturbüro »3XN« geplante Neubau sieht ein offenes Raumkonzept mit kommunikativer Arbeitslandschaft vor. Zusammen mit eigenen Schüco Systemlösungen entsteht ein architektonisch anspruchsvoller Neubau, der Werte wie Innovation, Exzellenz, Partnerschaft und Verantwortung visualisieren und erlebbar machen soll. Fünf Stockwerke bilden eine Brücke über die Schücostraße und schaffen die direkte Verbindung zur bisherigen Unternehmenszentrale, deren vorderer Teil im Anschluss der Neubauphase kernsaniert wird. mehr